Rückblick - Homepage der Pfarrei St. Peter in Straubing

Direkt zum Seiteninhalt
Kinderbibeltag: Ihr werdet euch wundern!

Wunder über Wunder gab es am Samstag in der Pfarrei St. Peter zu entdecken. Um den Kindern eine wunderbare Teilnahme zu ermöglichen, konnte man sich in diesem Jahr entweder für den Vor – oder den Nachmittag anmelden. So lauschten die Kinder mit Abstand und Maske gespannt dem Anspiel. Anton, die Ameise, und Jakob, der Wundertüten-verkäufer, nahmen die Jungen und Mädchen mit auf eine Reise in das Alte Testament. Dort lernten sie Naaman, den großen Feldhauptmann kennen, der an Aussatz erkrankt war. Mit Gottes Hilfe gelang dem Propheten Elisa das Wunder: Naaman wurde geheilt.
In den Kleingruppen entstand ein Bodenbild, bei dem die Geschichte noch einmal genau unter die Lupe genommen wurde. Dabei entdeckten die Kinder neben dem großen Heilungswunder noch ganz viele kleine Wunder.
Nach dem Basteln einer Zaubertüte und einer Glitzerkugel fanden die Kinder heraus, dass es auch heute noch zahlreiche Wunder gibt und dass auch sie selbst zum Wunder für andere werden können.
Der Tag endete mit einem Gottesdienst in der Michaelskirche, der natürlich auch unter dem Motto „Wunder“ stand, worauf große goldene Buchstabenballons im Altarraum hinwiesen. In einem Sprechspiel öffneten der Wundertütenverkäufer (Aloisia Aumeier) und die Ameise Anton (Elke Wild) große Wundertüten und erklärten mit Unterstützung von Diakon Willi Irrgang den Gottesdienstbesuchern einige Wunder des Neuen Testaments. Nach dem Segen warteten die Mitarbeiterinnen noch mit extra großen Wunderkerzen an den Ausgängen. So endete ein wahrhaft wunderschöner Tag.
Ministrantenaufnahme in St. Peter

Die „Neuen“ freuen sich auf ihren Dienst am Altar.
Fronleichnam

Wie auch die letzten Jahre hat unsere Pfarrjugend zum Fronleichnamsgottesdienst einen Blumenteppich gestaltet.
Kindergarten-Aktion: Gemüsebeete für Kids

Die KiTa St. Nikola kann zusammen mit der EDEKA Stiftung ein kleines Jubiläum feiern:  “In diesem Jahr kommen die Servicepartner, die unter dem Motto:“ Aus Liebe zum Nachwuchs – Gemüsebeete für Kids“  den Kindern beim Anpflanzen ihres Hochbeetes helfen, bereits zum fünften Mal”, freuen sich die Erzieherin-nen der Gespenstergruppe.
 
„Nicht nur das Hochbeet wurde 2017 von der EDEKA Stiftung gespendet, sondern jährlich bekommen wir neue Pflanzen, neue Erde, und vor allem auch Bilderbücher, Schürzen und Gießkannen, wenn aus der Erstausstattung etwas verloren geht. Mit so einer Großzügigkeit hatten wir beim Einstieg gar nicht gerechnet“, so die KiTa-Leiterin Maria Stauber.
 
Vierzehn Kinder wurden auf die Pflanzaktion in den vergangenen Tagen gut vorbereitet, so dass sie tatkräftig mit dabei waren beim Benennen der Gemüsearten, beim Anpflanzen von Salat, Kohlrabi und Rote Beete und beim Säen von Radieschen und Karotten.  Stolz zeigen die kleinen Gärtnerinnen und Gärtner ihre Urkunden und versprechen, die Pflanzen auch regelmäßig zu gießen und sie vor Schädlingen zu beschützen.  
Zurück zum Seiteninhalt