Urnennische - Homepage der Pfarrei St. Peter in Straubing

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Friedhof
Urnennische

Die Urnennische etabliert sich als Grabstätte immer mehr auf dem  Friedhof. Dabei handelt es sich um eine Urnenwand, in der eine oder zwei Urnen beigesetzt werden können.

Die Nische besteht aus  einem Naturstein, aus Beton oder Edelstahl und ist sehr unterschiedlich gestaltet. Die Urne  wird in eine Kammer in der Wand gestellt, die anschließend mit einer  festen Stein-, Kupfer- oder Glasplatte verschlossen wird.

Die Abdeckplatte kann mit den  persönlichen Daten des Verstorbenen versehen werden. Dazu nimmt der Nutzungsberechtigte Kontakt mit einem Steinmetz seiner Wahl auf.
Schriftart, -größe und -farbe sind vorgegeben; ob und welche friedhofsüblichen Symbole verwendet werden, entscheidet der Nutzungsberechtigte.

Ebenso können an manchen Anlagen einheitliche Kerzenhalter und Vasen montiert werden. Das Abstellen von Grabschmuck vor der Urnenwand ist - außer an kirchlichen Festen - nicht gestattet.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü